Wie pflegt man ein Tattoo richtig?

Mit der Pflege seines Tattoos kann man nie frh genuganfangen. Tatschlich sollte man sich sogar schon vor dem Termin richtig vorbereiten. Ein richtiges Tattoo ist ein knstlerisches Werk, mansollte sich Zeit dafr nehmen und keine Termine vorher oder nachher setzen. Freinen guten und stabilen Kreislauf ist es wichtig, mit vollem Magen und gutausgeschlafen zu seinem Termin zu erscheinen. Wenn man krperlich vorbereitetist, hat man eine viel grere Schmerzresistenz.

Auf Alkohol sollte man mindestens 48 h vorher verzichten.Ebenso sind grere Mengen Kaffee oder jegliche Medikamente und Drogen nichtangebracht. Speziellein Medikamente die die Blutgerinnung reduzieren, wie vieleSchmerztabletten, knnen sich negativ auswirken. Selbst sportliche Aktivittenknnen durchblutungfrdernd auf die oberen Hautschichten wirken und man sollteauf diese ebenso wie die Solariumsbesuche mindestens eine Woche vorher verzichten.

Wenn man alles dies vor seinem Termin beachtet, kann man dieBlutungen beim ttowieren drastisch reduzieren. Dadurch kann der Ttowierer vielbesser seine Nadel ansetzen und die Pigmente knnen nicht wieder herausgespltwerden. Abgesehen davon, reduziert sich die Zeit um das gewnschte Ergebnis zuerreichen und es muss nicht nachgearbeitet werden.

Die Planung eines Tattoos

Man muss davon ausgehen, dass eine Ttowierung acht Wochenlang besondere Pflege bentigt. Auf lngere Sonneneinstrahlung sollte wennmglich verzichtet werden, da es sonst leicht zu Verbrennungen fhren kann. PlanenSie also Ihr Tattoo nicht vor einem Ferientermin in der Karibik! Wenn Sieberuflich krperlich hart arbeiten, sollte man eventuell seinen Termin in die Ferienlegen. Schmutz oder Staub sowie der Umgang mit krperfremden Chemikalien knnenEntzndungen oder Infektionen hervorrufen. Gehen Sie auf viele Flle mitfrischer Kleidung zu ihrem Termin um das frische Tattoo so wenig wie mglich zubelasten.

Es wird angeraten sich nicht ttowieren zu lassen, wenn manschwanger ist oder unter akuten Entzndungen leidet. Sollte man an Aidserkrankt sein, oder Hepatitis haben, sollte der Ttowierer vorher informiertwerden. Auf jede Flle sollten Sie sich in Ihrem Studio ber diePflegeanleitungen informieren lassen. Wenn Sie auf Ihre speziellen Konditionenhinweisen, kann der Ttowierer Ihres Vertrauens die geeignetenPflegeinformationen anbieten.

Nach dem stechen!

Der ganze Heilvorgang eines Tattos ist uerst wichtig frseine Qualitt. Je schneller die Wunden verheilen, desto besser sieht es spter aus.Eine inkorrekte Versorgung der Wunden, kann die Qualitt so vermindern, das manbesonders leuchtende Farben nacharbeiten muss. Da jede Haut anders ist, kann man nurgenerelle Pflegeanleitungen anbieten. Je nach Hauttyp sind noch andere Produkteeinzusetzen. Jeder kann selbst am besten einschtzen, ob je nach Hauttyphufiger oder weniger eingecremt werden muss, damit die Haut nicht austrocknet.Generell ist eine Ttowierung eine Verletzung der Haut, hnlich einerSchrfwunden oder kleinen Schnitten. Im folgenden eine kurze Anleitung fr dieersten paar Tage.

* Nach dem ttowieren bekommt man einenSalbenverband mit Plastikfolie groflchig um die Ttowierung angelegt. Den kann man nach einpaar Stunden vorsichtig entfernen.

* Die Wunde sollte dann mit pH neutralen Seifenund lauwarmen Wasser abgewaschen werden. Zum Schluss kurz mit kaltem Wassernachsplen, damit sich die Poren schlieen.

* Das ganze sollte dann mit einem Tuch abgetrocknet werden, dass keine Rckstnde hinterlsst, also nicht fuselt.

* Im Studio bietet man Ihnen eine Depoxpanthenolhaltige Salbe an, mitder man die Wunde nach Bedarf eincremen kann. Speziell in der ersten Nacht sollteman noch mal eine Folie drber spannen. Nicht zu feste, wir wollem nur garantieren das kein Schmutz in die Wunde eindringen kann.

* In den darauf folgenden Tagen kann man die Wundevorsichtig mit Wasser reinigen. Tupfen Sie immer ein bisschen von der Salbe aufdas Tattoo um die Bildung von Schorf so gut wie mglich zu vermeiden. Sobaldman fhlt, dass die Haut austrocknet, sollte wieder Salbe aufgebracht werden.

* Sie sollten sich von vornherein bewusst sein, dass einTattoo permanent ist. D.h. es wird Sie das ganze Leben begleiten. Bis jetztgibt es noch keine Mglichkeit temporre Arbeiten mit der Nadel zu machen.

Ttowierungen sind eine Art-Form

Auf der ganzen Welt gibt es keine zwei identischen Ttowierungen.Jeder Mensch hat eine unterschiedliche Haut, die auf die Farben unterschiedlichreagiert. Im Prinzip filtert die Haut die eingestochenen Farben und somiterhlt jedes Tattoo seine persnliche Note.

Da auch jeder Krper verschieden ist, sollte das gewnschteMotiv genau an ihrem Krper angepasst werden. Um eine optimale Wirkung zuerreichen, muss ein Tattoo grndlich vorbereitet werden. Eine nichtprofessionelle Arbeit kann das Aussehen einer Ttowierung negativ beeinflussen.Besonders symmetrische Formen mssen immer mittig auf dem jeweiligen Krperteilgestochen werden. Generell gilt, dass man ein Tattoo noch von 3 m Entfernungerkennen kann, wenn es richtig positioniert und gestochen wurde. Lassen Sie sich von Ihren Ttowierer beraten, um ihr gewnschtesMotiv mglichst vorteilhaft angebracht zu bekommen und nutzen Sie seine erfahrung aus.